Pferd eingebrochen und fällt in Grube - Belm-Icker, Lechtinger Str.
Dienstag, 30. Januar 2018 um 20:41 Uhr

kein einsatzbildZu einem nicht alltäglichen Einsatz wurden wir gemeinsam mit dem Notdienst der Tierklinik Belm alarmiert.
Ein Pferd war aus bislang unbekannter Ursache in seinem Stall im Boden eingebrochen und es ragten nur noch der Kopf und 3 Beine heraus. Der komplette Rumpf des Tieres lag in einer Grube. Da das Tier natürlich nicht nur ruhig da lag und teilweise wild um sich schlug, gestaltete sich die Legung des Zugangs und anschließende Betäubung durch die Tierärztin zunächst schwierig. Nach erfolgreicher Narkose bleiben uns 10 Minuten für die Rettung, die Zeit wurde durch den Einsatzleiter gestoppt. Mit vereinten Kräften und mit Hilfe des Radladers des Landwirtes gelang es uns schließlich das Pferd mit den Beinen voran, den Kopf durch 3 Kameraden gehalten, aus seiner Lage zu befreien und ins Freie zu transportieren.
Zum Schluss wurde die Zeit dann noch knapp und wird haben kurzentschlossen 2 von unseren Gurten mit dem Messer durchtrennt.
An dieser Stelle einen ausdrücklichen Dank für die gute Zusammenarbeit an die Tierärztin der Tierklinik Belm, die trotz der angespannten Lage, die nötige Ruhe behielt.
Wir waren insgesamt mit 4 Fahrzeugen vor Ort.
Zum Schluss wünschen wir natürlich dem Pferd und der Reiterin (wurde ebenfalls durch uns betreut) alles Gute und baldige Genesung!

 

 
GraphikBureau

© 2002-2015 Freiwillige Feuerwehr Belm

Seitenaufrufe : 2089911
Follow us on Twitter