DLK 23/12 - Florian Osnabrück 19-30-10

DLK 2017 Hof FeuerwehrhausDie Drehleiter verfügt über eine Arbeitshöhe von 32 Metern und dient vorrangig zur Rettung von Personen und Tieren aus Notlagen in größeren Höhen sowie der Brandbekämpfung von oben. Bei einem Dachstuhlbrand bzw. Bränden in höheren Gebäuden kann mit dem Wasserwerfer, der sich in der Front des Rettungskorbs befindet und auch fernsteuerbar ist, das Feuer von oben gezielter bekämpft oder benachbarte Gebäude vor einem Übergriff durch das Feuer geschützt werden. Als Sonderausstattung verfügt die Drehleiter über ein abwinkelbares Gelenkteil, das zu dem noch 1,2 Meter ausgefahren werden kann. Somit werden auch Einsatzstellen auf Dachterrassen, an Dachgauben und der rückwärtigen Seite des Dachstuhls erreicht. Eine Schwerlastkrankentragehalterung ermöglicht die Aufnahme von verletzten Personen bis 270kg, damit diese schonend aus Wohnungen oder von Dächern gerettet werden, wenn ein Transport durch ein Treppenhaus nicht möglich ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Weitere Fotos 

FrontansichtBeladung linke Seite BeladungBeladung

 

 

 

 

 

BeladungBeladung rechte SeiteBeladung rechte Seite

Beladung rechte Seite

 

 

 

 

 

← Zurück zur Fahrzeugübersicht

 

 

 

Technische Daten:

Fahrgestell: MAN TGM 15.290

Aufbau: Magirus

amtl. Kennzeichen: OS LB-112

Leistung: 213 kW

zul. Ges.-Gewicht: 15.500kg

Baujahr: 2017

Besatzung: 1:2

 

Aufgaben:

2. Rettungsweg

Transport liegender Patienten

Brandbekämpfung über fernsteuerbaren Wasserwerfer am Rettungskorb

 

Technische Ausrüstung:

Hubrettungssatz mit teleskopierbarem Gelenkteil (zusätzliche 1,2m)

Arbeitshöhe: 32 Meter

Rettungskorb mit 400kg Nutzlast

LED Arbeits- und Umfeldbeleuchtung am Rettungskorb

Sofort-Einstieg in Rettungskorb vor dem Fahrerhaus als Zeitersparnis

integrierter Schaum-/Wasserwerfer am Rettungskorb, 2.500 L/Min, fernsteuerbar

elektrischer Hochleistungslüfter, aufsteckbar am Rettungskorb

Notstromaggregat mit Fernstarteinrichtung

Memory-Steuerung für automatisches Anfahren von einprogrammierten Wegpunkten

Schwerlastkrankentragehalterung für max. 270kg

Absturzsicherung für Arbeiten außerhalb des Rettungskorbs

Farbkamera am Rettungskorb zur Überwachung bei abgewinkeltem Gelenkteil des Leiterparks

2 Pressluftatmer (PA) 300 bar inklusive Reserveflaschen

1 Satz Schornsteinfegerwerkzeug

Motorsäge und E-Säge mit Schutzkleidung

2 Druckschläuche B 35 m

 
GraphikBureau

© 2002-2018 Freiwillige Feuerwehr Belm

Seitenaufrufe : 2200683
Follow us on Twitter